KÜNSTLERPetra Thalmeier

Petra Thalmeier ist 1957 in München geboren. Von 1979 bis 1985 studierte sie an der Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste Malerei und arbeitete als archäologische und Grabungszeichnerin. Seit 1984 setzt sie sich intensiv und bei tagelangen Wanderungen mit dem Thema „Berge“ auseinander und stellt im deutschen Raum aus. Sie lebt und arbeitet in München.

Ein wesentlicher Schwerpunkt ihrer Arbeit sind die Gemälde von Bergen, die sie in den europäischen Alpenregionen skizziert und malt, aber auch in Norwegen, Amerika und Südafrika. In ihren Malereien fokusiert sie die Struktur der Berge und die Lagerung ihrer Massen, als wolle sie ihre Charaktere und ihre Temperamentslage schildern. Die vielgestaltigen Formfügungen und die gestische und kontrastreich-bunte Farbverteilung auf den Bildern gehen oftmals aber auch in einer geradezu abstrakten Bildkomposition auf. Bei Spitzbart präsentiert sie verschiedene plastische Arbeiten, die aus mehreren Werkkomplexen stammen, die Petra Thalmeier mit Bergstelen und Bergstöcken sowie Tisch- und Wandlandschaften betitelt. Sie ermöglichen dem Betrachter gewissermaßen das optische Umkreisen und Überfliegen von Berglandschaften und das Erlebnis von Licht und Schatten in ihren plastischen Massen. Arbeiten kleineren Formates sind die Taschenlandschaften, die als Begleiter in bergloser Zeit und Umgebung den Bergfreund wie ein kleiner Altar an seine ‚geistige’ Heimat erinnern.